Die gelbe Gefahr! – Messzüge in der Oberpfalz-Spezial

Aufgrund der in Bayern verhängten Ausgangsbeschränkung habe ich mir mal einige Bilder von Messzügen in der Oberpfalz herausgesucht und möchte diese euch zeigen.

Los gehts mit dem Sperry 200, welcher am 23.04.2007 die Strecke von Amberg nach Schnaittenbach befuhr. Hier rollt er gerade in den Bahnhof Schnaittenbach ein. Leider ist das Bild noch vor meiner DSLR Zeit mit einer der ersten Digitalkompaktknipsen entstanden.

Auch die Rückfahrt wurde verfolgt und hier bei Mimbach kam noch eine zeigenswerte Aufnahme heraus. Der Sperry 200 ist ein Ultraschall-Schienenprüfzug.

Etwa 1 Jahr später am 04.05.2008 war der 719 001, ebenfalls ein Ultraschall-Schienenprüfzug nach Schnaittenbach unterwegs. Hier erklimmt er die Steigung von Gebenbach hoch mit Blick auf die dortige Pfarrkirche.

Meine Fotografischen Kenntnisse waren damals noch nicht so gut, deshalb gibts auch viele Bilder von der Schattenseite. Das hier aus Schnaittenbach wollte ich dennoch zeigen, denn sieht das Streckenende heute komplett anders aus. Auch bei dieser Tour war ich noch mit einer Kompaktkamera unterwegs.

Auch ein mittlerweile historisches Bild ist am 25.04.2009 in Schwandorf entstanden. Der von Plasser & Theurer gebaute 719 101 fährt gerade in Richtung Furth im Wald aus während in der Abstellung eine Doppelgarnitur der mittlerweile ausgemusterten Baureihe 610 steht.

Ein weiteres Bild an dem Tag vom Messzug entstand bei Hiltersdorf auf der Fahrt in Richtung Nürnberg.

Bereits am 18.06.2009 traf ich schon wieder auf den 719 101. Diesmal fuhr der formschöne Triebzug auf der Strecke nach Schnaittenbach. Hier ist er gerade unterhalb von Gebenbach.

Da der Zug weiter in Richtung Schwandorf fahren sollte erwartete ich ihn noch am Bahnhof Hiltersdorf. Noch im Jahr 2009 hatte der Zug Probleme mit der Antriebstechnik und ihm wurde jeweils vorne und hinten eine Lok vorgespannt. Im Jahr 2013 wurde er zerrupft und der Mittelwagen zusammen mit einem Steuerwagen und einer 218 als neuer Messzug zusammengestellt. Die Triebköpfe wurden 2014 verschrottet.

Auch im Jahre 2009, genauer gesagt am 31.08.2009 gelang mit eines meiner Lieblingsfotos des Gleismesstriebwagen 725/726 als er die Strecke nach Schnaittenbach befuhr. Hier passiert er gerade das ehemalige Bahnhofsgebäude von Gebenbach. Die Strecke wurde nach der Fahrt wegen Oberbaumängel erstmal gesperrt.

Am 03. März 2011 erwischte ich den Sperry-Messzug 200 nochmals auf der Strecke zwischen Weiden und Neukirchen. Hier überfährt er bei Röthenbach gerade eine Brücke. Leider war das Wetter schlecht.

Ich verfolgte die Messfahrt nach Vilseck, wo ich den Messzug nochmals auf der nagelneuen Brücke und dem alten Fahrdienstleiterstellwerk, welches kurz vor dem Abriß stand, verewigte. 2006 war dieser Messzug bei der Berliner S-Bahn in einen Unfall verwickelt und seit Ende 2011 habe ich auch nichts mehr von dem Fahrzeug gehört bzw. gesehen.

Die Firma Pethoplan hat mehrere Zweiwege-Fahrzeuge im Einsatz, welche eine Ultraschall-Schienenprüfung durchführen. Am 16.07.2011 war solch ein Unimog U400 nach Schnaittenbach mit Blick auf Gebenbach im Einsatz.

Am 28.09.2012 kam mitten in der Nacht 218 392 mit dem RaiLab2 nach Schnaittenbach. Hier ist sie beim Halt in Hirschau zu sehen.

Ende 2013 bin ich gestürzt und habe mich dabei schwer verletzt. Nachdem ich 5 Wochen auf Reha war erfuhr ich von einer Messfahrt des 725 / 726 002 von Weiden über Schwandorf nach Nürnberg. Also musste ich raus und wartete den Triebwagen bei Wernberg-Köblitz ab. Mein erstes Bild damals nach gut 4 Monaten. 17.04.2014

Am Nachmittag des 16.09.2014 schob 218 477 das RaiLab2 mit dem kantigen Steuerwagen bei Sulzbach-Rosenberg in Richtung Schwandorf.

Bei der Rückfahrt in Freihöls gab es für die 218 477 leider nur Sparlicht.

Seit ein paar Jahren kommen die Messzüge nach Schnaittenbach meist mitten in der Nacht. So auch 218 477 am 12.03.2015. Beim Halt in Hirschau konnte ich eine passende Position vor dem Bahnhofsgebäude Hirschau arrangieren.

Am 20.04.2015 schob 218 477 das RaiLab2 von Schwandorf nach Weiden. Der kantige Steuerwagen des RaiLab2 wurde bereits durch einen ehemaligen Wittenberger Steuerwagen ersetzt. Hier ist die Fuhre gerade bei Wernberg-Köblitz im Abendlicht zu sehen.

Für den folgenden Tag hatte ich die Information, dass der Messzug eine große Runde Schwandorf – Furth im Wald -Schwandorf – Passau fahren sollte samt den Nebenbahnen von Cham und Nittenau. Hier ist der Zug auf dem Weg von Cham nach Lam bei Hohenwarth zu sehen.

Auf der Fahrt nach Nittenau konnte der Messzug Steuerwagen voraus bei einem Teich bei Bruck abgewartet werden.

Ein letztes Bild des Zuges entstand am 21.04.2015 auf der Schwabelweiser Donaubrücke in Regensburg, der Zug fuhr auf dem Gegengleis da er über die Verbindungskurve zum Ostbahnhof musste.

Zwar keine Messfahrt sondern lediglich eine Überführung war die Fahrt von 218 390 der MEG mit dem Funkmesswagen am 26.06.2015 bei Wernberg-Köblitz.

Am 05.08.2015 befuhr der Lichtraummesszug LIMEZIII die Strecke nach Burglengenfeld, doch entstanden dort keine befriedigende Aufnahmen, daher muss diese Bild von der Regenbrücke aus Regenstauf herhalten.

Am späten nachmittag des 18.06.2017 führte eine Messfahrt von Ingolstadt nach Cham den 719 001 wieder in die Oberpfalz. Hier erwartete ich Ihn südlich von Schwandorf.

Die Fahrt führte von Cham aus weiter auf die Strecke nach Waldmünchen bei Tageslicht. Hier wurde der Zug bei Balbersdorf erwartet.

Kurz vor dem Haltepunkt Grub konnte der Zug nochmals aufgenommen werden. Der 719 001 wurde als erster Ultraschall-Schienenprüfzug 1974 in Betrieb genommen und hat somit seinen wesentlich jüngeren Bruder 719 101 aus dem Jahr 1995 überlebt.

Bei Willmering konnte die Rückfahrt nochmals abgepasst werden. Anschließend wurde in Cham ein Biergarten nach dieser erfolgreichen Tour besucht.

Am 04. April 2018 war der Schienenprüfzug 719 001 wieder mal in der Oberpfalz und zwar auf dem Weg von Nürnberg nach Bayreuth über Weiden. Hier ist er gerade bei Weiherhäusel kurz vor Freihung.

Die Strecke von Pressath nach Grafenwöhr-Lager sollte während dieser Fahrt auch befahren werden. Hier passiert er gerade das Einfahrsignal von Pressath.

Auf der Weiterfahrt nach Bayreuth wurde der Messzug zwischen Pressath und Trabitz noch von einer Brücke abgefangen.

Am 09.04.2019 befuhr dann 218 392 mit dem Schienenprüfzug, welcher aus dem Mittelwagen des ex 719 101 besteht wieder die Strecke nach Schnaittenbach. Hier am Endbahnhof von Schnaittenbach, der Tf hat sogar die Seitenbeleuchtung der 218 eingeschaltet, ein Gimmick welches scheinbar nur die Netz-218er haben. Direkt hinter dem Prellbock steht seit ein paar Jahren die Zentrale der MST-Hochseereederei.

Während der Rückfahrt wurde auch nochmal in Hirschau angehalten. Hier steht der Messzug im Bahnhof und wartet auf die Erlaubnis zur Weiterfahrt welche gerade vom Lotsen mittels des Fernsprechers eingeholt wird.

Das absolute Highlight an Messzüge nach Schnaittenbach der letzten Jahre war die Fahrt des RaiLab2 am 25.10.2019. Fand die Fahrt doch seit Jahren endlich mal wieder bei Tageslicht statt. Sogar der Nebel löste sich zur rechten Zeit auf. Hier der Blick auf Gebenbach.

Und als letztes Bild der Serie gibt es das Bild der Fahrt vom 25.10.2019 mit 218 477. Hier hat sie gerade den Bahnhof Hirschau verlassen und passiert gerade das Werk der Amberger Kaolinwerke. Rechts ist die Kaolin-Kapelle zu sehen und im Hintergrund die Stadtpfarrkirche sowie der Turm des Rathauses.

 

Ich hoffe es war ein kurzweiliger und interessanter Beitrag über die Messzüge in der Oberpfalz. Ich möchte mich an dieser Stelle auch bei allen Info-Gebern bedanken, welche die Bilder ermöglicht haben. Denn ohne Kontakte ist es oft schwer diese besonderen Leistungen einzufangen. Daher nochmals – Danke!

 

 

2 Kommentare zu “Die gelbe Gefahr! – Messzüge in der Oberpfalz-Spezial

    1. Tobias Schuminetz Autor des Beitrags

      Danke! Die Messzüge habe ich in über 10 Jahren „gesammelt“. Meistens wusste ich von den Fahrten, manchmal war es aber auch Zufall, dass einer ins Netz ging. Grüße Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.