Ein Tag an der Rijeka-Rampe

Anfang Juli, genauer gesagt am 09.07.2020, war ich mit Dennis an der Rijeka-Rampe. Die Rijeka-Rampe ist, was den Verkehr anbelangt, relativ launisch aber man manchmal hat man doch Glück und es klappt das ein oder andere Bild. Aktuell gilt noch ein Corona-Fahrplan, welcher vor allem einen Ausfall der beiden Mittagspersonenzüge vorsieht, das ist etwas blöd, da diese ja als sichere Leistungen zu verbuchen wären. Aber seht selbst:

Frühmorgens haben wir uns für den B703 aus dem Bett geschält in der Hoffnung, dass die Sonne schon reinkommt, aber leider hat es um gut ne halbe Stunde noch nicht gereicht. 1141 308 war die Zuglok.

Dann kam etwas vom Berg herunter, man sieht die Züge an der Stelle kurz vor Skrljevo schon relativ weit, also suchten wir uns schnell einen passenden Standort. Transagent-Rail kam mit leren Eas und dem schwarzen Taurus 182 574.

Nur 20 Minuten später schickte HZ Cargo einen beladenen Güterzug die Rampe hoch, leider war das Licht für 1141 027 + 1141 004 schon rum, geht also mit Frontlicht nur wenn direkt nach Sonnenaufgang ein Zug kommt….

Ein Stück weiter um die Kurve gewandert, gab es den Blick auf einen großen Damm und 1141 388 mit Pu4601.

Wenig später kam ein Personenzug den Berg in Richtung Rijeka herunter. Wir sind wieder zurück um die Kurve und haben den Pu4602 wieder kurz vor Skrljevo abgelichtet. Gezogen wurde der Zug von 1141 301, welche die letzte aktive Lok in dieser Lackierung sein soll.

Anschließend wollten wir etwas weiter im Landesinneren fotografieren. Wir hatten eine Stelle bei Skrad auf dem Zettel, es galt sie zu finden was dann doch relativ einfach war. Wir mussten lange warten und während der Wartezeit kamen auch noch 4 tschechische Fotografen dazu. Irgendwann erlösten uns dann aber 1141 004 + 1141 027 mit einem Containerzug noch genau im passenden Licht.

Als die Hochlichtglocke läutete haben wir uns in Delnice mit Vorräten versorgt und Mittag gegessen, dabei hörten wir einen Zug rauschen. Anschließend fuhren wir nach Meja, auf dem Weg dorthin sahen wir einen Train Croatia Containerzug in Richtung Rijeka fahren…

In Meja am Bahnhof mussten wir zuerst über den Damm, lange warten mussten wir nicht, da kam ein weiterer Train Croatia Containerzug um die Ecke gefahren.

Von Hinten kam noch ein gemischter HZ Güterzug und von Vorne kamen zwei HZ Lokzüge.

Dann wollten wir wechseln, wieder im Bahnhof Meja angekommen, kam noch ein ÖBB Taurus 1116 024 den Berg herauf. Am Haken hatte er einen Kesselwagenzug.

Anschließend hatten wir noch ein Motiv bei Vrata wieder etwa weiter im Landesinneren auf dem Zettel, hier trafen wir unsere tschechischen Kollegen auch wieder, leider kam bis auf den Pu4606 gezogen von 1141 384 nichts.

Als letztes Bild gibt es noch einen HZ Cargo Tads Zug mit 1141 017 + 1141 003, welcher an der Stelle bei Vrata von Hinten gekommen ist, Enna PPD kam auch noch mit einem ELL Vectron und leeren Containerwagen, aber die erspare ich euch.

So das wars auch schon wieder. Der Ausflug hatte sich gelohnt! An der Rijekarampe muss man viel Zeit mitbringen, denn die Bilder sind eher nach dem Motto Klasse statt Masse, aber wenn man oft genug hinfährt klappt es nach und Nach! 🙂

2 Kommentare zu “Ein Tag an der Rijeka-Rampe

    1. Tobias Schuminetz

      Danke für die Ergänzung, die englischen Loks habe ich leider nie erlebt, sie haben sich leider auch nur kurz gehalten, sollen in Zagreb abgestellt sein. Eine 187 mit LastMile soll auch noch für Transagent fahren…

      Grüße Schumi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.