Eisenbahn in der Zeit des „Lockdown“

Wir haben sie sicher alle noch gut in Erinnerung, die Zeit des ersten „Lockdown“ im Frühjahr 2020. Spaziergänge und sportliche Aktivitäten waren zwei von nur wenigen Gründen, das Haus zu verlassen. Nachdem das Wetter sich ausgerechnet zu dieser Zeit viele Wochen am Stück von seiner allerbesten Seite zeigte, wollte man die Eisenbahn natürlich nicht einfach so vorbei ziehen lassen. Ein guter Mix aus Früh- und Spätschicht ermöglichte zunächst einige Motive in meiner damaligen Heimat Regenstauf, später auch im weiteren „Dunstkreis“.

Damit sind wir am Ende dieses Beitrags. Ich hoffe, es hat euch gefallen. Bis zum nächsten mal!

2 Kommentare zu “Eisenbahn in der Zeit des „Lockdown“

  1. Pingback: grandpashabet

  2. Pingback: grandpashabet

Schreibe einen Kommentar