Zwei Tage S-Bahn Berlin

Ende Juli hatte ich Urlaub, das Wetter in der Oberpfalz war mies angesagt, aber für Berlin versprach die Prognose eine ziemlich hohe Anzahl an Sonnenstunden. Also buchte ich mir einen Sparpreis im ICE und dank der Neubaustrecke (Nürnberg -) Ebensfeld – Erfurt war ich in wenigen Stunden in der Hauptstadt.

Nachdem ich die (auf einigen Abschnitten oberirdisch fahrende) Berliner U-Bahn schon früher ziemlich abgegrast hatte wollte ich mich diesmal einigen S-Bahn-Motiven widmen. Dank des hervorragenden Nahverkehrs (hier kann sich München mal eine dicke Scheibe abschneiden!!) kann man in Berlin alle Ziele in dichtem Takt bequem auch ohne Auto erreichen.

Leider wollte das Wetter dann doch nicht so richtig mitspielen und ich hatte an beiden Tagen extrem mit Wolken zu kämpfen – dank der kurzen Zugfolge kam aber dann doch eine stattliche Anzahl an Fotos heraus.

Damit machte ich mich wieder auf den Weg zum Hauptbahnhof um in unter fünf Stunden konkurrenzlos schnell wieder nach Schwandorf heimzufahren.

Wer nicht unbedingt auf Güterzüge aus ist und keine langen Strecken mit dem Auto zurücklegen will dem kann ich Berlin nur ans Herz legen. Die Stadt bietet extrem viele abwechslungsreiche Motive, die alle gut mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen sind.

2 Kommentare zu “Zwei Tage S-Bahn Berlin

  1. Pingback: grandpashabet

  2. Pingback: grandpashabet

Schreibe einen Kommentar