Bulgarien im Frühjahr 2022

Im Februar 2022 stand mal wieder ein Besuch in Bulgarien an. Erster Anlaufpunkt war Varna, von wo es an einem Tag einen Abstecher an die Strecke Richtung Kardam ging.

Kurz bevor die Sonne über den Berg spitzen konnte, gelang bei Kipra ein Bild mit dem Regionalzug und dem am Zugschluss befindlichen Schlafwagen aus Sofia.

Bei General Kiselovo war der Zug wieder überholt und konnte bei der Anfahrt am Haltepunkt bildlich festgehalten werden.

In Suvorovo war zu erfahren, dass an diesem Tag mit keinem Güterzug zu rechnen sei. So musste ich mich mit dem einige Zeit später folgenden aus einem sauberen (!) Desiro gebildetem Nahverkehrszug begnügen.

Dann begab ich mich zur Frühstückspause an ein sonniges und ruhiges Plätzchen und wartete in Suvorovo auf die Rückfahrt des Desiros. Wenn schon mal ein sauberes Fahrzeug unterwegs ist, muss man die Gelegenheit nutzen. 😉

Nachdem ich einige Tage zuvor über Luftbilder und Führerstandsmitfahrten ausgespäht hatte, dass an der Strecke von Prowadija nach Kaspitschan einige nette Blicke möglich sein sollten, verlagerte ich mich mal dorthin. Der Fußmarsch zum Motiv stellte sich dann doch weiter heraus als ursprünglich gedacht (gut 30 Minuten vom Auto ans Motiv). Gelohnt hatte es sich allemal als dann unten im Tal ein Personenzug durchs Bild rollte. Links und rechts in den Bergen erkennt man in früheren Zeiten als Klöster genutzte Höhlen, die es in dieser Gegend sehr zahlreich gibt.

Ein weiterer Blick ins Tal mit einem Gegenzug.

Auch den einige Zeit später folgenden Nahverkehrszug wartete ich noch ab und spekulierte auf einen Güterzug. Der kam aber natürlich nicht. 😉

Auf dem Heimweg machte ich dann noch einen kurzen Stop in der Industriehölle am Bahnhof Povelyanovo, über der sich der Mond zeigte…

Oben am Bahnhof schickte sich ein Güterzug an gen Westen aufzubrechen.

Über dem westlichen Gleisvorfeld versank die Sonne hinter den Bergen und…

… in den allerletzten Sonnenstrahlen schickte sich ein Personenzug an, dem Bahnhof zu enteilen. Vom Balkon des Stellwerks wurde kurz zuvor mein Tun kritisch beäugt und offenbar für harmlos befunden, denn der Weichenwärter verschwand kommentarlos wieder in seinem Turm.

Einige Tage später ging es von Varna über den Schipkapass gen Pangjurischte. Da wir eh kurz Pause machen wollten und an einem Bahnübergang kurz hinter Dunavtsi ein Hauch eines Motivs auszumachen war, wurde der in Kürze heraneilende Personenzug abgewartet.

An der Strecke Plowdiw – Panagjurishte galt es wieder ein paar neue Motivideen auszurobieren – erneut mit einem sauberen Desiro! Hier erreicht der Zug in Kürze den Haltepunkt Smilets…

… und setzt seine Fahrt wenige Augenblicke später fort.

Für die Rückfahrt postierte ich mich im Bahnhof Smilets, wo einige Fahrgäste den Zug erklommen.

Einige schöne Urlaubstage später (ganz ohne Eisenbahnfotos 😉 ) ging es dann wieder zurück in die Heimat.

2 Kommentare zu “Bulgarien im Frühjahr 2022

  1. Pingback: grandpashabet

  2. Pingback: grandpashabet

Schreibe einen Kommentar