Mit dem Kanarček durch das Unterkrain

Auf der Rückreise von Kroatien, siehe meinem letzten Beitrag, wurde noch für zwei Nächte in Slowenien, genauer in Trebnje Halt gemacht um die auf der Abschussliste stehenden Triebwagen der Baureihe 713 umzusetzen. Diese formschönen Triebwagen wurden teilweise noch von MBB in Donauwörth für die damalige Jugoslawische Staatsbahn entwickelt. Später wurden die Serienfahrzeuge dann im heutigen Slowenien beim damaligen TVT Boris Kidrič Maribor gefertigt. Mit Auslieferung der neuen von Stadler gebauten Flirts der Baureihe 610 verlieren in Slowenien immer mehr Altbautriebwagen ihre Einsatzgebiete. Am Ersten Tag haben wir tatsächlich nur einen einzigen Flirt im Umlauf gesehen. Am zweiten Tag waren es etwas mehr, aber da war das Wetter nicht so gut, weshalb wir dann am Mittag den Heimweg angetreten haben.

Als erstes Motiv wurde die Ortsausfahrt von Visnja Gora mit dem Hochstativ umgesetzt. 713-125 hatte den im historischen Lackschema gehaltenen 713-107 im Schlepp. In Trebnje sollte der Zug geteilt werden. Ein Teil fährt nach Metlika und einer nach Sevnica.

Wir hatten es natürlich auf den Kanarček abgesehen. Während eines Kreuzungsaufenthalts konnten wir die Zuglaufschilder prüfen. Er sollte nach Sevnica fahren. Bei Gomila, kurz hinter Trebnje haben wir uns das erste Motiv ausgesucht. Aufgrund dieser bunten Ursprungslackierung haben die Triebwagen ihren Spitznamen bekommen, was soviel wie „Kanarienvogel“ heisst.

Ein weiteres Bild entstand kurz vor dem Endbahnhof bei Bostanj.

Die Rückfahrt war eher schwierig im Licht an dieser Strecke, nur zwischen Jelovec und Trzisce konnten wir eine passende Stelle finden. Mit dem Hochstativ klappte es dann auch gut mit dem Bewuchs.

Ein zweites Mal sollte der 713-107 nach Sevnica pandeln und so wurde er kurz hinter dem Haltepunkt Sentrupert abgewartet.

Am Nachmittag wurde dann 713-124 bei der Ausfahrt aus dem Bahnhof Trebnje aufgelauert. Als LP3216 ist er auf dem Weg in Richtung Ljubljana.

Der nächste Zug war der 713-120, welcher auf immer wieder auf Istrien als Bäderzug nach Pula eingesetzt wird. Als LP3233 wurde er beim Haltepunkt Stefan abgewartet.

Eine größere Freischnittaktion war für die Umsetzung des Blicks auf Trebnje notwendig. Auch hier kam wieder einer der Kanarienvögel als LP3214 um die Ecke. 713-108 war es.

Letztes Jahr am Roadtrip wollte ich die Brücke in Novo Mesto schon umsetzen, doch leider schlug eine Fotowolke zu. War es im Mai 2022 ein Flirt, freute mich diesmal der 713-113 doch sehr.

Am Abreisetag war dann noch das Viadukt bei Velika Loka fällig. 713-102 kam zu unserer Freude um die Ecke. Leider war hier der Himmel schon etwas dunstig und kündigte die ersten Wolkenfelder an.

 

Anschließend ging es aufgrund der Wetterlage wieder zurück nach Hause. Schon lange hatte ich dieses Thema auf dem Zettel und konnte endlich erfolgreich abgearbeitet werden. Die Tour nach Kroatien und Slowenien war sehr erfolgreich und hatte viel Spaß gemacht.

2 Kommentare zu “Mit dem Kanarček durch das Unterkrain

  1. Pingback: grandpashabet

  2. Pingback: grandpashabet

Schreibe einen Kommentar