Rund um Bamberg – Teil 2

Nachdem der erste Beitrag die KBS 810 zwischen Bamberg und Zeil am Main behandelt hat, beschäftigt sich der zweite Teil mit der KBS 820 zwischen Bamberg und Eggolsheim.

Am südlichen Ende des Bamberger Bahnhofs geht die KBS 820 in eine schier endlose – genauer gesagt 11,5 km lange – exaxte Gerade über, die sich bis hinter Hirschaid erstreckt. Von einem ehemaligen Ladeplatz kann man direkt in die Flucht der Trasse blicken.

442 769 am 20.04.2020 in Bamberg.

Nur etwas weiter südlich liegt das wohl bekannteste Motiv der Stadt, die Bamberger Mälzerei GmbH.

ICE 3 am 31.03.2018 in Bamberg.

187 164 am 30.03.2020 in Bamberg.

Am Bamberger Stadtrand liegen dann noch wenige Felder, bevor die Bahnstrecke in den Hauptsmoorwald läuft.

231 012 am 01.04.2020 in Bamberg.

Auf der erste Bahnhof südlich von Bamberg, Strullendorf, folgt auf der anderen Seite des Waldes. Dort war ich allerdings noch nicht auf Motivsuche. Im weiteren Verlauf liegt bereits der Markt Hirschaid, der vor allem durch die früheren Formsignale bekannt ist:

  •  Zunächst das nördliche Einfahrsignal,

183 025 am 17.09.2014 in Hirschaid.

  • sowie die nördlichen Ausfahrsignale,

442 305 am 17.09.2014 in Hirschaid.

  • gefolgt von den südlichen Ausfahrsignalen Richtung Nürnberg im Zustand 2014 …

Intercity am 17.09.2014 in Hirschaid.

  • und den heutigen Lichtsignalen.

185 303 am 11.08.2019 in Hirschaid.

Vormittags ergaben und ergeben sich noch ebenfalls Motive des Stellwerk eins …

442 230 am 17.09.2014 in Hirschaid.

… und des Baywa-Gebäudes.

442 309 am 17.09.2014 in Hirschaid.

Im weiteren Streckenverlauf waren auch noch das südliche Einfahrsignal, von zugänglich.

152 118 am 17.09.2014 in Hirschaid.

BR 411 am 17.09.2014 in Hirschaid.

Der Haltepunkt Buttenheim wird, wie im folgenden Bilde, von der S1 Bamberg-Nürnberg-Hartmannshof sowie vereinzelten Regio-Shuttels der Agilis bedient.

442 737 am 11.08.2019 in Buttenheim.

193 805 am 11.08.2019 in Buttenheim.

Außerhalb der Ortschaften verläuft die Strecke durch ebenes Gelände und viele Felder, die vereinzelt durch Sand und Kiesgruben unterbrochen werden. Beim Blick Richtung (Süd-) Osten sind  die auslaufenden Hänge der Fränkischen Schweiz am Horizont sichtbar.

Doppeltraktion der BR 185 bei Eggolsheim.

 

 

Ein Kommentar zu “Rund um Bamberg – Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.