2017 – Ein gutes neues Jahr?

Zum Jahreswechsel wünscht man sich ja immer „Ein gutes neues Jahr“, unter Fotografen kommt noch das „Allzeit gut Licht“ hinzu. Doch wie hat das Jahr 2017 aus fotografischer Sicht denn begonnen?

Ich muss sagen sehr gut! Eine schon lange nicht mehr dagewesene eiskalte und lange Hochdruckphase mit vorher viel gefallenen Schnee gab es die letzten Jahre in dieser Form nicht.

Logischerweise wurden die Tage sinnvoll genutzt. Aber seht am besten selbst, was im Januar alles für schöne Sachen dabei umgesetzt werden konnten.

Beginnen möchte ich am Vormittag des 6. Januars. Das Wetter war gut und es wurde mir ein Kesselwagenzug Richtung Norden gemeldet. Daher fuhr ich schnell nach Escheldorf zwischen Reuth und Wiesau. Ich hatte noch ein paar Minuten ehe sich die 223 031 der EVB mit einem Zug, vollbeladen mit staatlichen Spritreserven von Tschechien die Steigung hinaufkämpfte.

Beginnen möchte ich am Vormittag des 6. Januars. Es war mit -17 Grad Celsius zwar bitterkalt aber das Wetter war gut und es wurde mir ein Kesselwagenzug Richtung Norden gemeldet. Daher fuhr ich schnell nach Escheldorf zwischen Reuth und Wiesau. Ich hatte noch ein paar Minuten ehe sich die 223 031 der EVB mit einem Zug, vollbeladen mit staatlichen Spritreserven von Tschechien die Steigung hinaufkämpfte.

Danach habe ich noch über den zugefrorenen Teich bei Escheldorf einen Alex Richtung München fotografiert. 223 067 rauschte mit dem ALX84111 vorbei.

Danach habe ich noch über den zugefrorenen Teich bei Escheldorf einen Alex Richtung München fotografiert. 223 067 rauschte mit dem ALX84111 vorbei.

Die im Block danach rollende Oberpfalzbahn machte ich vom Ufer des Teiches.

Die im Block danach rollende Oberpfalzbahn machte ich vom Ufer des Teiches.

Danach fuhr ich nach Oberteich um den ALX84113 aufzunehmen. Leider war das Seitenlicht noch nicht ganz optimal, aber die Schneegischt war traumhaft.

Danach fuhr ich nach Oberteich um den ALX84113 aufzunehmen. Leider war das Seitenlicht noch nicht ganz optimal, aber die Schneegischt war traumhaft.

Da mir die leicht schneebedeckten Bäume im Hintergrund so gut gefallen haben, hatte ich hier gleich noch auf die Oberpfalzbahn gewartet.

Da mir die leicht schneebedeckten Bäume im Hintergrund so gut gefallen haben, hatte ich hier gleich noch auf die Oberpfalzbahn gewartet.

Ein paar Meter weiter kam eine Stunde später die nächste Oberpfalzbahn. Wieder bei Oberteich, nur diesmal aus der Froschperspektive und mit Reifenspuren im Vordergrund.

Ein paar Meter weiter kam eine Stunde später die nächste Oberpfalzbahn. Wieder bei Oberteich, nur diesmal aus der Froschperspektive und mit Reifenspuren im Vordergrund.

Eigentlich habe ich mit Valera, welcher auch im Laufe des Tages dazugestossen war, auf die Rückfahrt der EVB 223 gewartet.

Eigentlich habe ich mit Valera, welcher auch im Laufe des Tages dazugestossen war, auf die Rückfahrt der EVB 223 gewartet.

Danach fuhren wir nochmals zum Escheldorfer Teich, Valera hatte die Idee, das Marterl welches am Wegesrand stand, mit dem ALX84115 umzusetzen.

Danach fuhren wir nochmals zum Escheldorfer Teich, Valera hatte die Idee, das Marterl welches am Wegesrand stand, mit dem ALX84115 umzusetzen.

Als Tagesabschluss gab es das erste Motiv des Tages nochmals umgedreht mit einer Oberpfalzbahn in RIchtung Regensburg. OPB79735 bei Escheldorf.

Als Tagesabschluss gab es das erste Motiv des Tages nochmals umgedreht mit einer Oberpfalzbahn in RIchtung Regensburg. OPB79735 bei Escheldorf.

Am 19. Januar bin ich dann nach Tschechien gefahren. Ich wollte an der KBS240 von Jihlava nach Brno (Brünn) fotografieren. Die Schnellzüge werden zur Zeit dort nur zwischen Jihlava und Okrisky gefahren, auf dem restlichen Streckenstück sind Bauarbeiten. Bei einer Eiseskälte, das Thermometer zeigte -21 Grad Celsius an- rollte vor dem eigentlichen ziel glücklicherweise im ersten Morgenlicht noch 742 429 mit einem Manipulak durch.

Am 19. Januar bin ich dann nach Tschechien gefahren. Ich wollte an der KBS240 von Jihlava nach Brno (Brünn) fotografieren. Die Schnellzüge werden zur Zeit dort nur zwischen Jihlava und Okrisky gefahren, auf dem restlichen Streckenstück sind Bauarbeiten. Bei einer Eiseskälte, das Thermometer zeigte -21 Grad Celsius an- rollte vor dem eigentlichen ziel glücklicherweise im ersten Morgenlicht noch 742 429 mit einem Manipulak durch.

Kurz darauf kam dann auch schon der erste Schnellzug des Tages durch. 754 062, welche erst ein paar Wochen zuvor Neulack bekommen hatte, rollte mit dem R653 bei Luka nad Jihlavou an mir vorbei.

Kurz darauf kam dann auch schon der erste Schnellzug des Tages durch. 754 062, welche erst ein paar Wochen zuvor Neulack bekommen hatte, rollte mit dem R653 bei Luka nad Jihlavou an mir vorbei.

Das eigentliche Objekt der Begierde stand schon abfahrbereit im Bahnhof -754 012! Ganze drei Wochen zuvor war sie täglich im Umlauf, jetzt stand sie quasi schon zur Abfahrt bereit in Richtung Jihlava, ich konnte nicht mal mehr den Hang hinunter klettern um einen Seitenschuss zu machen. Ich hoffte, dass Sie trotzdem in den zweiten Umlauf einschert...

Das eigentliche Objekt der Begierde stand schon abfahrbereit im Bahnhof -754 012! Ganze drei Wochen zuvor war sie täglich im Umlauf, jetzt stand sie quasi schon zur Abfahrt bereit in Richtung Jihlava, ich konnte nicht mal mehr den Hang hinunter klettern um einen Seitenschuss zu machen. Ich hoffte, dass Sie trotzdem in den zweiten Umlauf einschert…

also fuhr ich zum nächsten Motiv, auf dem Weg dahin konnte ich diese tolle Szene mit Eiskristallen und einer Allee bei Komarovice aufnehmen.

also fuhr ich zum nächsten Motiv, auf dem Weg dahin konnte ich diese tolle Szene mit Eiskristallen und einer Allee bei Komarovice aufnehmen.

Im Bahnhof von Bransouze fand ich dieses Motiv mit dem alten Kohlebagger, dem großen alten Speichergebäude, dem Emil an der Ladestraße und leider mit 750 713 vor dem R661. 754 012 flog genau an dem Tag wo ich da war aus dem Umlauf.

Im Bahnhof von Bransouze fand ich dieses Motiv mit dem alten Kohlebagger, dem großen alten Speichergebäude, dem Emil an der Ladestraße und leider mit 750 713 vor dem R661. 754 012 flog genau an dem Tag wo ich da war aus dem Umlauf.

Eigentlich war der Tag für mich gelaufen, aber ich schaute mir noch in Okrisky 754 062 beim Umsetzen an.

Eigentlich war der Tag für mich gelaufen, aber ich schaute mir noch in Okrisky 754 062 beim Umsetzen an.

Und fuhr zurück nach Luka nad Jihlavou, wo ich auf 750 713 mit ihrem R664 wartete.

Und fuhr zurück nach Luka nad Jihlavou, wo ich auf 750 713 mit ihrem R664 wartete.

Am eigentlichen Top-Motiv der Strecke, beim Haltepunkt Bitovcice hoffte ich, dass der nächste Schnellzug noch im Licht abgeht. Zuvor kam aber ein Doppel RS1, genauer gesagt 841 004 + 013 als Nahverkehrszug daher.

Am eigentlichen Top-Motiv der Strecke, beim Haltepunkt Bitovcice hoffte ich, dass der nächste Schnellzug noch im Licht abgeht. Zuvor kam aber ein Doppel RS1, genauer gesagt 841 004 + 013 als Nahverkehrszug daher.

Die Schatten wurden aber immer länger und länger! Ich hatte mir auch in der Zwischenzeit die Wetter prognosen für die nächsten Tage im Zielgebiet angesehen, welche auch immer schlechter wurden. Doch trotz der langen Schatten konnte ich 750 713 mit dem R665 noch als Seitenschuss am Haltepunkt Bitovcice ansehen.

Die Schatten wurden aber immer länger und länger! Ich hatte mir auch in der Zwischenzeit die Wetter prognosen für die nächsten Tage im Zielgebiet angesehen, welche auch immer schlechter wurden. Doch trotz der langen Schatten konnte ich 750 713 mit dem R665 noch als Seitenschuss am Haltepunkt Bitovcice ansehen.

Im Zielgebiet um Frydek-Mistek war das Wetter dann am Freitag zu schlecht angekündigt, sodass ich in Jihlava übernachtete. Ich gönnte mir am Abend ein leckeres Gulasch und aus Frust auf die rausgeflogenen 754 012 ein Bier mehr, sodass beim Bezahlen 3 auf dem Deckel standen.  Am nächsten Morgen hatte ich mir dann mal die Strecke von Jihlava nach České Budějovice (KBS225 (Havlíčkův Brod – Veselí nad Lužnicí ) an. An einem Bahnübergang bei Dolni Cerekev traf ich auf 242 241 mit dem R668.

Im Zielgebiet um Frydek-Mistek war das Wetter dann am Freitag zu schlecht angekündigt, sodass ich in Jihlava übernachtete. Ich gönnte mir am Abend ein leckeres Gulasch und aus Frust auf die rausgeflogene 754 012 ein Bier mehr, sodass beim Bezahlen 3 auf dem Deckel standen.
Am nächsten Morgen hatte ich mir dann mal die Strecke von Jihlava nach České Budějovice (KBS225 (Havlíčkův Brod – Veselí nad Lužnicí ) an. An einem Bahnübergang bei Dolni Cerekev traf ich auf 242 241 mit dem R668.

Im Bahnhof "nach mir" kreuzten sich die Schnellzüge, sodass ich einen Streiflichtschuss des R661 ebenfalls bei Dolni Cerekev machte. Und die Freude war groß, als 242 239, das rote Einzelstück, um die Ecke bog! Das lies den Frust vom Vortag fast vergessen.

Im Bahnhof „nach mir“ kreuzten sich die Schnellzüge, sodass ich einen Streiflichtschuss des R661 ebenfalls bei Dolni Cerekev machte. Und die Freude war groß, als 242 239, das rote Einzelstück, um die Ecke bog! Das lies den Frust vom Vortag fast vergessen.

Die 242 239 hatte ich nun wirklich nicht auf dem Plan. Ich rechnete mir aus, wann sie denn zurückkommen sollte, sodass ich dann eine anständige Stelle für diese tolle 242 machen könnte. Am Ortsrand von Batelov wurde ich schließlich fündig.  Leider sah der weitere Umlauf keine Fahrten dieses Prachtexemplares mehr zwischen Budweis und Jihlava vor.

Die 242 239 hatte ich nun wirklich nicht auf dem Plan. Ich rechnete mir aus, wann sie denn zurückkommen sollte, sodass ich dann eine anständige Stelle für diese tolle 242 machen könnte. Am Ortsrand von Batelov wurde ich schließlich fündig. Leider sah der weitere Umlauf keine Fahrten dieses Prachtexemplares mehr zwischen Budweis und Jihlava vor.

Den Nahverkehr auf der Strecke bestreiten tagsüber entweder Brotbüchsen oder RS1, die habe ich aber weggelassen, da teilweise auch solch tolle Garnituren unterwegs sind. 242 214, welche noch einen sehr guten Lackzustand vorweist, mit Os8358 an einem Bahnübergang bei Batelov.

Den Nahverkehr auf der Strecke bestreiten tagsüber entweder Brotbüchsen oder RS1, die habe ich aber weggelassen, da teilweise auch solch tolle Garnituren unterwegs sind. 242 214, welche noch einen sehr guten Lackzustand vorweist, mit Os8358 an einem Bahnübergang bei Batelov.

Die Strecke ist schwierig zu fotografieren, vor allem im Winter, man kommt nicht sehr gut ran, meist nur an den Bahnübergängen, oder die Schatten sind relativ lang. Der Zugverkehr ist auch recht mager, aber man sieht wenige Bilder der Strecke. An dem Bahnübergang bei Batelov sollte der nächste Schnellzug im Licht sein. 242 267 rollte mit R664 gemächlich über die Strecke mit vielen Kurven und ungesicherten Bahnübergängen.

Die Strecke ist schwierig zu fotografieren, vor allem im Winter, man kommt nicht sehr gut ran, meist nur an den Bahnübergängen, oder die Schatten sind relativ lang. Der Zugverkehr ist auch recht mager, aber man sieht wenige Bilder der Strecke. An dem Bahnübergang bei Batelov sollte der nächste Schnellzug im Licht sein. 242 267 rollte mit R664 gemächlich über die Strecke mit vielen Kurven und ungesicherten Bahnübergängen.

Für den nachfolgenden Nahverkehrszug blieb noch weiter an dem Bahnübergang bei Batelov. Kurz vor Zugsdurchfahrt kam sogar ein weiterer tschechischer Fotokollege, welche das Motiv logischerweise aus dem Baum heraus machte. Das sieht mit Sicherheit besser aus, aber ich bin kein Affe nicht und vermutlich zu schwer für die Äste :-) 242 204 im alten Lack kam mit zwei Wagen um die Ecke. Für den Zug eine Stunde später habe ich noch nach einem Motiv gesucht, jedoch war das Licht dann knapp weg, sodass ich mir noch eine Nacht in Budweis gönnte.

Für den nachfolgenden Nahverkehrszug blieb noch weiter an dem Bahnübergang bei Batelov. Kurz vor Zugsdurchfahrt kam sogar ein weiterer tschechischer Fotokollege, welche das Motiv logischerweise aus dem Baum heraus machte. Das sieht mit Sicherheit besser aus, aber ich bin kein Affe nicht und vermutlich zu schwer für die Äste :-) 242 204 im alten Lack kam mit zwei Wagen um die Ecke. Für den Zug eine Stunde später habe ich noch nach einem Motiv gesucht, jedoch war das Licht dann knapp weg, sodass ich mir noch eine Nacht in Budweis gönnte.

Am Samstag wollte ich mir noch die Strecke von Prag nach Budweis antun. Am Morgen wachte ich auf und es war leicht nebelig. Ich fuhr trotzdem mal los um wenigstens ein paar Motive zu suchen. Etwas weiter nördlich war der Nebel dann nicht mehr so dicht sodass ich bei Klenovice einen relativ freien Damm gefunden hatte. Den gewünschten Zug hatte ich leider knapp verpasst, weil ich bei der Anfahrt noch im Lidl mir ein paar Semmeln für tagsüber geholt hatte. So musst ich fast eine Stunde auf den nächsten Zug warten. Als Entschädigung war wenigstens eine Werbelok auf dem R707 drauf.

Am Samstag wollte ich mir noch die Strecke von Prag nach Budweis antun. Am Morgen wachte ich auf und es war leicht nebelig. Ich fuhr trotzdem mal los um wenigstens ein paar Motive zu suchen. Etwas weiter nördlich war der Nebel dann nicht mehr so dicht sodass ich bei Klenovice einen relativ freien Damm gefunden hatte. Den gewünschten Zug hatte ich leider knapp verpasst, weil ich bei der Anfahrt noch im Lidl mir ein paar Semmeln für tagsüber geholt hatte. So musst ich fast eine Stunde auf den nächsten Zug warten. Als Entschädigung war wenigstens eine Werbelok auf dem R707 drauf.

Ein paar Minuten später war noch ein ARRIVA Express angekündigt. Naja die ARRIVA Expresse sind nichts anderes als ehemalige 628er der DB.

Ein paar Minuten später war noch ein ARRIVA Express angekündigt. Naja die ARRIVA Expresse sind nichts anderes als ehemalige 628er der DB.

Da der Nebel doch noch relativ dicht war, vor allem bei Bildern mit Fernblick hatte ich von meinem Standort einen Bahnübergang ausgespäht wo es auch passen könnte. Also mal schnell hingefahren und es hatte dann gepasst. Bei Klenovice kam 362 071 mit ihrem R709 daher.

Da der Nebel doch noch relativ dicht war, vor allem bei Bildern mit Fernblick hatte ich von meinem Standort einen Bahnübergang ausgespäht wo es auch passen könnte. Also mal schnell hingefahren und es hatte dann gepasst. Bei Klenovice kam 362 071 mit ihrem R709 daher.

Ein paar Mal am Tag fahren direkt hinter dem Rychlik noch ein Express, welchen in mit einer Langlaufloipe im Vordergrund am selben Bahnübergang ablichtete. 362 052 hatte noch das alte Lackschema und den Ex1543 am Haken.

Ein paar Mal am Tag fahren direkt hinter dem Rychlik noch ein Express, welchen in mit einer Langlaufloipe im Vordergrund am selben Bahnübergang ablichtete. 362 052 hatte noch das alte Lackschema und den Ex1543 am Haken.

Danach bin ich zum Bahnhof Sevetin gefahren, dieser hat noch teilweise alte Bauten, die Strecke ist überwiegend modernisiert bzw. eine Neubaustrecke. Ab Veseli nach Luznici fahren die Schnellzüge der KBS225 auch auf der KBS220 sodass man auch hier 242 249 mit R666 ablichten konnte.

Danach bin ich zum Bahnhof Sevetin gefahren, dieser hat noch teilweise alte Bauten, die Strecke ist überwiegend modernisiert bzw. eine Neubaustrecke. Ab Veseli nach Luznici fahren die Schnellzüge der KBS225 auch auf der KBS220 sodass man auch hier 242 249 mit R666 ablichten konnte.

Nur wenige Minuten später kam 362 120, eine Lok im Najbrt 1 Design, mit R711 durch den Bahnhof gerauscht. Das Najbrt 1 Design, wird mittlerweile in das najbrt 2 umlackiert, weswegen die Lackierungsvariante der 362 120 mittlerweile selten ist.

Nur wenige Minuten später kam 362 120, eine Lok im Najbrt 1 Design, mit R711 durch den Bahnhof gerauscht. Das Najbrt 1 Design, wird mittlerweile in das najbrt 2 umlackiert, weswegen die Lackierungsvariante der 362 120 mittlerweile selten ist.

Etwa 2 Stunden später standen die nächsten Schnellzüge auf dem Fahrplan. Zuerst sollte der R664 aus Brno kommen. Er kam bei Veseli nad Luznici mit 242 267 auf der Neubaustrecke dahergebraust.

Etwa 2 Stunden später standen die nächsten Schnellzüge auf dem Fahrplan. Zuerst sollte der R664 aus Brno kommen. Er kam bei Veseli nad Luznici mit 242 267 auf der Neubaustrecke dahergebraust.

Nur wenige Minuten später folgte 362 110 mit dem R715. Das Licht wurde immer spitzer und die Sonne versank immer mehr im Dunst...

Nur wenige Minuten später folgte 362 110 mit dem R715. Das Licht wurde immer spitzer und die Sonne versank immer mehr im Dunst…

...aber den nachfolgenden Express wollte ich unbedingt noch abwarten. Es kam 380 015 mit Ex1545 daher. Da das Licht immer schlechter wurde und ich wieder 2 Stunden auf den nächsten Schnellzug warten hätte müssen, bin ich dann nach Hause gefahren. Für den Zug in 2h wäre eh kein Licht merh gewesen. Die Hoffnung auf einen Güterzug hatte ich auch aufgegeben, da ich den ganzen Tag keinen einzigen gesehen hatte.

…aber den nachfolgenden Express wollte ich unbedingt noch abwarten. Es kam 380 015 mit Ex1545 daher. Da das Licht immer schlechter wurde und ich wieder 2 Stunden auf den nächsten Schnellzug warten hätte müssen, bin ich dann nach Hause gefahren. Für den Zug in 2h wäre eh kein Licht merh gewesen. Die Hoffnung auf einen Güterzug hatte ich auch aufgegeben, da ich den ganzen Tag keinen einzigen gesehen hatte.

 

Gleich am Tag drauf bekam ich die Info, dass der OHE ER20 270080 einen Vectron von Hof nach Regensburg überführen sollte. Ich holte Tobias ab und wir erwarteten das Gespann auf der Naabbrücke in Schwandorf.

Gleich am Tag drauf bekam ich die Info, dass der OHE ER20 270080 einen Vectron von Hof nach Regensburg überführen sollte. Ich holte Tobias ab und wir erwarteten das Gespann auf der Naabbrücke in Schwandorf.

Wir wollten gerade in RIchtung Furth im Wald für einen Holzzug der EVB aufbrechen, da kam noch eine Meldung rein, dass eine Bahnbau 218 auf dem Weg nach Norden sei und gerade durch Regenstauf gerollt ist. Wir verlagerten uns auf einen Teleblick auf die Naabbrücke, doch zuerst musste der Alex in Richtung Hof auf die Strecke.

Wir wollten gerade in RIchtung Furth im Wald für einen Holzzug der EVB aufbrechen, da kam noch eine Meldung rein, dass eine Bahnbau 218 auf dem Weg nach Norden sei und gerade durch Regenstauf gerollt ist. Wir verlagerten uns auf einen Teleblick auf die Naabbrücke, doch zuerst musste der Alex in Richtung Hof auf die Strecke.

Wir hatten im Eifer des Gefechts etwas die dunstige Wetterlage vergessen, aber man konnte die 218 mit ihrem Schienenablagegerät noch gut herausarbeiten. Etwas ärgerlich war es dennoch, gemeldet wurde sie mit Kranzug, so hätten wir sie wahrscheinlich am anderen Motiv gemacht. Aber was solls.

Wir hatten im Eifer des Gefechts etwas die dunstige Wetterlage vergessen, aber man konnte die 218 mit ihrem Schienenablagegerät noch gut herausarbeiten. Etwas ärgerlich war es dennoch, gemeldet wurde sie mit Kranzug, so hätten wir sie wahrscheinlich am anderen Motiv gemacht. Aber was solls.

Für den EVB Holzzug von Furth im Wald nach Hengersburg postierten wir uns danach in Pösing wo zuerst im immer knapper werdenden Licht VT34 der Oberpfalzbahn an uns vorbeifuhr. Der Holzzug kam dann gut 30 Minuten nach Sonnenuntergang.

Für den EVB Holzzug von Furth im Wald nach Hengersburg postierten wir uns danach in Pösing wo zuerst im immer knapper werdenden Licht VT34 der Oberpfalzbahn an uns vorbeifuhr. Der Holzzug kam dann gut 30 Minuten nach Sonnenuntergang.

Dafür gab es noch eine schöne Sonnenuntergangsstimmung bei Pösing.

Dafür gab es noch eine schöne Sonnenuntergangsstimmung bei Pösing.

Gleich am Montag war die Schönwetterphase zwar gerade leicht am abklingen aber von der Übergabe zwischen Hirschau und Amberg sollten es auch noch ein paar Schneebilder sein. So konnte ich am Monteblick bei Hirschau 294 765 mit dem EK55974 aufnehmen. Leider war es doch sehr nebelig.

Gleich am Montag war die Schönwetterphase zwar gerade leicht am abklingen aber von der Übergabe zwischen Hirschau und Amberg sollten es auch noch ein paar Schneebilder sein. So konnte ich am Monteblick bei Hirschau 294 765 mit dem EK55974 aufnehmen. Leider war es doch sehr nebelig.

Bei Gebenbach war dann der Zug locker wieder eingeholt. Aufgrund der Schneelage waren nicht alle Wege befahrbar.

Bei Gebenbach war dann der Zug locker wieder eingeholt. Aufgrund der Schneelage waren nicht alle Wege befahrbar.

Ein drittes Mal konnte der Zug bei einem Aussiedlerhof kurz vor Godlricht festgehalten werden.

Ein drittes Mal konnte der Zug bei einem Aussiedlerhof kurz vor Godlricht festgehalten werden.

Und ein letztes Mal mit der Kirche von Ursulapoppenricht.

Und ein letztes Mal mit der Kirche von Ursulapoppenricht.

Weiter geht es am Freitag, den 27.01.2017, wo ich Valera auf dem Weg nach Wiesau abholte. Bei Ullersricht konnten wir zuerst einem LINT der Oberpfalzbahn aufnehmen.

Weiter geht es am Freitag, den 27.01.2017, wo ich Valera auf dem Weg nach Wiesau abholte. Bei Ullersricht konnten wir zuerst einem LINT der Oberpfalzbahn aufnehmen.

Im Block danach folgte der Müllzug von Weiden nach Schwandorf, welcher jetzt EK55966 heisst. Im Hintergrund sieht man das alte große Fabrikgebäude von WITT Weiden.

Im Block danach folgte der Müllzug von Weiden nach Schwandorf, welcher jetzt EK55966 heisst. Im Hintergrund sieht man das alte große Fabrikgebäude von WITT Weiden.

Wir wollten uns bei Oberteich mit Tobias treffen, auf dem Weg dahin standen wir erstmal im Stau. Dort angekommen haben wir gerade noch die 223 064 mit ihrem ALX84129 ablichten können. Das Motiv kennen wir ja schon vom 06. Januar.

Wir wollten uns bei Oberteich mit Tobias treffen, auf dem Weg dahin standen wir erstmal im Stau. Dort angekommen haben wir gerade noch die 223 064 mit ihrem ALX84129 ablichten können. Das Motiv kennen wir ja schon vom 06. Januar.

Von Hinten kam aber zuerst mal noch 223 070 mit ihrem ALX84108 auf dem Weg nach Hof.

Von Hinten kam aber zuerst mal noch 223 070 mit ihrem ALX84108 auf dem Weg nach Hof.

Ehe im Block dahinter 232 571 mit 185 015 samt EZ51724 daherpfiff.

Ehe im Block dahinter 232 571 mit 185 015 samt EZ51724 daherpfiff.

Unser ursprüngliches Ziel war aber ein Zug aus Norden. Das Licht wurde immer knapper, die Abfahrtsmeldung aus Hof lag jedoch schon vor. Zuerst passierte die Stelle ein Doppel aus 612ern.

Unser ursprüngliches Ziel war aber ein Zug aus Norden. Das Licht wurde immer knapper, die Abfahrtsmeldung aus Hof lag jedoch schon vor. Zuerst passierte die Stelle ein Doppel aus 612ern.

Gefolgt von einer Oberpfalzbahn. Wir hofften auf einen Schuss im allerletzten Licht...

Gefolgt von einer Oberpfalzbahn. Wir hofften auf einen Schuss im allerletzten Licht…

...und für das Zielobjekt, die ER20 in OHE Lackierung mit Containerzug, reichte das Licht gerade noch. Wir packten alle zufrieden ein.

…und für das Zielobjekt, die ER20 in OHE Lackierung mit Containerzug, reichte das Licht gerade noch. Wir waren alle froh, dass es doch noch mit Sonnenlicht geklappt hatte und packten alle zufrieden ein.

Auf dem Weg zum Auto jedoch, musste diese tolle Sonnenuntergangsstimmung noch festgehalten werden.

Auf dem Weg zum Auto jedoch, musste diese tolle Sonnenuntergangsstimmung noch festgehalten werden.

Am Sonntag, den 29.01.2017, sollte es noch ins Pegnitztal gehen. Bei -17 Grad Celsius schmiss ich daheim mein Fotomobil an. zwischen Ranna und Neuhaus traf ich dann noch auf Marcel und so konnten wir für den RE3426, welcher aus 4 mal 612 bestand, dieses Motiv finden.

Am Sonntag, den 29.01.2017, sollte es noch ins Pegnitztal gehen. Bei -17 Grad Celsius schmiss ich daheim mein Fotomobil an. zwischen Ranna und Neuhaus traf ich dann noch auf Marcel und so konnten wir für den RE3426, welcher aus 4 mal 612 bestand, dieses Motiv finden.

Aber wir wären nicht wir, wenn wir nur für einen 612er rausfahren würden. Gut als Baifang gerne aber nur? Die Strecke war unser Ziel weil die 218 460 der Westfrankenbahn einen Sonderzug von Hof nach Nürnberg mit Fans des Fußballvereins Dynamo Dresden durch das Pegnitztal rollen sollte. Den Zug haben wir ebenfalls an der Stelle mit Pegnitz im Vordergrund zwischen Ranna und Neuhaus aufgenommen.

Aber wir wären nicht wir, wenn wir nur für einen 612er rausfahren würden. Gut als Baifang gerne aber nur? Die Strecke war unser Ziel weil die 218 460 der Westfrankenbahn einen Sonderzug von Hof nach Nürnberg mit Fans des Fußballvereins Dynamo Dresden durch das Pegnitztal rollen sollte. Den Zug haben wir ebenfalls an der Stelle mit Pegnitz im Vordergrund zwischen Ranna und Neuhaus aufgenommen.

Ein paar hundert Meter weiter fanden wir noch diesen Blick über die Pegnitz wo 232 609 mit nur einem Kesselwagen aus Cheb vorbeikam. Das Bild sollte dann auch unser Tagesabschluss sein und wir fuhren nach Neuhaus und tranken erstmal eine leckere heisse Schokolade beim Bäcker.

Ein paar hundert Meter weiter fanden wir noch diesen Blick über die Pegnitz wo 232 609 mit nur einem Kesselwagen aus Cheb vorbeikam. Das Bild sollte dann auch unser Tagesabschluss sein und wir fuhren nach Neuhaus und tranken erstmal eine leckere heisse Schokolade beim Bäcker.

So das war es nun mit Bildern aus dem Januar 2017. Ich finde der Monat war ein wunderbarer Start ins Jahr, mal sehen wie es sich tatsächlich entwickelt.

 

Hinterlasse eine Antwort