Es wird Herbst in der Oberpfalz

Nach einer etwas längeren Pause gibt es nun endlich wieder einen Beitrag von mir. Diesmal geht es wie so oft um den Dieselverkehr in der Oberpfalz. Die letzten Wochen war das Wetter oftmals bombastisch und auch die Herbstlaubfärbung nach immer mehr zu. Jetzt hat sich die Wetterlage verschlechtert und das Herbstlaub wird mit dem einsetztenden Regen auch immer weniger, daher ist es nun Zeit:

 

Los gehts am 07.10.2018 mit 232 569, welche gerade mit dem EZ51716 durch den Bahnhof Freihöls gedonnert ist und nun das Einfahrsignal der Gegenrichtung passiert.

 

Nur einen Tag später am 08.10.2018 wartete ich bei Hiltersdorf auf den EK68495 von Schwandorf nach Nürnberg. 077 024 hatte die Aufgabe ihn zu befördern. Leider war hier die Laubfärbung noch nicht ganz so weit.

 

Am 13.10.2018 war ich privat eigentlich voll eingespannt. Die Meldung des LEG Kesselwagenzuges in Richtung Süden im Naabtal lies mich dann aber doch losziehen. So gingen die 132 158 und 132 109 bei der Durchfahrt durch den Bahnhof Nabburg ins Netz.

 

Am Abend erwartete ich nach getaner Arbeit dann die 223 072 mit der „Griaß di Allgäu“-Werbung und dem ALX84111 bei Wernberg-Köblitz.

 

Am Sonntagmorgen fährt der 51716 von Nürnberg nach Senftenberg in letzter Zeit immer etwas später. So auch am 14.10.2018 als ich ihn mit der schönen 232 093 kurz hinter Amberg abwartete. Im Hintergrund ist die „Glaskathedrale“ zu sehen, welche von Walter Gropis entworfen wurde und auch sein letztes Bauwerk war.

 

Danach ging es für mich nach Nabburg. Wo auf dem Bahnhofsparkplatz ein alter Opel Kadett geparkt war. Diesen setzte ich mit dem 1648 212 als OPB79717 um.

 

Das EInfahrsignal von Freihöls lässt sich auch gut von der Rückseite umsetzen. So war ich am 15.10.2018 für den 612 166 vor Ort.

 

DIe volle Leuchtkraft des Herbstlaubes in Luitpoldhütte war so um den 20.10.2018 erreicht. 232 254 feuerte den EZ68492 durch den Bahnhof. Hier die Televersion, bei welcher man schön das Weichenwärterstellwerk erkennen kann.

 

Und hier nochmals der selbe Zug ohne Tele mit dem Bahnhofsgebäude

 

Am Sonntag, den 21.10.2018 machte ich einen kleinen Ausflug ins Pegnitztal. Gut, das ist jetzt zwar nciht mehr die Oberpfalz, aber quasi direkt danaben… 233 662 mit dem EZ45362 rollte bei Eschenbach an den Herbstlaubwäldern vorbei.

Ebenfalls bei Eschenbach, nur eine Stunde später kam Radan Stift mit seiner 745 701 und einem Silowagenzug vorbei.

 

Am Freitag, den 26.10.2018 glaubte ich eigentlich nicht mehr an Sonnenbilder, bis es kurz nach Mittag aufriss. Das war insofern toll, da der EK55974 von Hirschau nach Amberg an diesem Tag seit langer Zeit mal wieder mit 10 Wagen, also Grenzlast, fuhr. An der Cretavera bei Hirschau wartete ich den Zug in der S-Kurve ab.

 

Mit einem weiteren Bild des EK55974 und 294 762 möchte ich den Beitrag auch schon wieder schließen. Hier rollt der Zug gerade in das Tas des Gebenbaches hinein.

 

So das wars nun. Nach einem wunderbaren Frühling, ja auch Sommer und einem wahnsinns Herbst beginnt nun wohl die Schlechtwetterphase in diesem Jahr. Mal sehen. Ich hoffe die Bilder gefallen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.